Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

«Das ewig Unbegreifliche an der Welt ist ihre Begreiflichkeit.» Albert Einstein, aus «Physik und Realität» (1936)

Das Forum Einstein wurde 2004 als eine Dienstleistung des Zentrums für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Bern gegründet und hat eine führende Stellung als Dialogplattform zur offenen Diskussion von gesellschaftlichen Problemen mit Meinungsführern unterschiedlichster Prägung. Das Forum schafft die nötige Plattform, um ausserhalb von Parteigrenzen und Ideologien im akademischen Stil und mit gegenseitigem Respekt Fragen und Probleme zu diskutieren und Lösungsmöglichkeiten zu erörtern.

Die Anlehnung an den Namen des grossen Physikers und Denkers Albert Einstein hat zwei Gründe: Zunächst war der Schweizer Albert Einstein ein ideologiefreier Wissenschaftler der den Dialog mit der Politik und der Gesellschaft durch seine Ideen suchte. An der Kramgasse 49 in Bern hat Einstein vor bald 100 Jahren die Relativitätstheorie entdeckt und eine Akademie zum Austausch unter Wissenschaftlern gegründet. Angesiedelt an der Kramgasse 16 in Bern, einen Steinwurf von historischen Ort entfernt, schafft das Forum Einstein eine Dialogplattform zur offenen Diskussion von drängenden gesellschaftlichen Fragen und Problemen, zu deren Beantwortung bzw. Lösung gemeinsame Anstrengungen von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik notwendig sind.

Die Finanzierung des Forums und des Zentrums erfolgt in Form von Vorleistungen der Gründer sowie durch Zuwendungen Dritter und durch die transparente und offengelegte Möglichkeit zur Kostenübernahme für ausgewählte Forumsveranstaltungen durch Unternehmen und Institutionen.

Das Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

Das Zentrum wurde am 1. Januar 2004 von den Partnern von Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten in Bern gegründet.